"Mediation ist die Kunst der Konfliktlösungsvermittlung durch Interventionen, Krisengespräche und Verhandeln ohne Verlierer."

Wenn ein gerichtliches Verfahren droht oder bereits läuft, können/müssen die Parteien eine Mediation in Anspruch nehmen, um das Streitthema rasch und effizient zu einer gemeinsamen Lösung führen zu können. In diesem Fall wird das Gerichtsverfahren „ruhend gelegt“ bzw. für die Dauer der Mediation unterbrochen. Im Rahmen der Mediation wird versucht, die Missverständnisse aufzuklären und die gegenseitigen Bedürfnisse bzw. Erwartungen aufzuzeigen. Die unterschiedlichen Themen und Anliegen werden thematisiert, geklärt und letztendlich im Sinne aller Parteien Vereinbarungen für die Zukunft getroffen.

Ziel ist, dass eine gerichtsnahe Mediation eine bessere Lösung bietet als ein streitiges Verfahren. So soll durch die Mediation ein gerichtliches Verfahren vermieden werden.

Weiter zu Co-Mediation